BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International

Special Places for Special Collections – Architektur für historische Bestände

Hinterlasse einen Kommentar

Während man sich in einem Raum des Lyoner Kongresszentrums über Cloud Services für Bibliotheken austauschte, beschäftigte man sich in einem anderen zeitgleich mit historischen und anderen Spezialbeständen, die auch in Zukunft nicht in einer Wolke verschwinden werden, sondern als physische Objekte einen physischen Raum zur Aufbewahrung benötigen.

Häufig gehen historische Sammlungen mit historischen Bibliotheksgebäuden einher, die den konservatorischen Ansprüchen an die Unterbringung dieser Bestände nur unzureichend genügen. Die Sitzung widmete sich vier Projekten von Bibliotheken, die in jüngster Zeit das Glück hatten, Neu- oder Umbauten zu erhalten, die sie nach ihren Vorstellungen gestalten konnten.

Das Projekt der „Bibliothèque Nationale et Universitaire de Strasbourg“ hat Simon Rettelbach in seinem Beitrag „Stairway to Library Heaven?“ bereits vorgestellt. Weitere Vorträge hielten der Architekt Bryan Irwin über das Nabb Research Center der Salisbury Universität in Maryland, Sharon Carlson von der Bibliothek der Western Michigan University und Philippe Marcerou von der Sorbonne.

Das Nabb Research Center beherbergt eine Fülle an Quellen zur Geschichte der Region. Bisher auf mehrere Gebäude verteilt und am Rande des Universitätsgeländes gelegen, soll es in dem aktuellen Neubauprojekt mit anderen universitären Einrichtungen (u.a. der Bibliothek, einem Fakultätszentrum, einem großen Versammlungsraum und der Mensa) in der Mitte des Campus zusammengeführt werden. Während man in der Vergangenheit eher versuchte, Sondersammlungen aus Erhaltungsgründen abzuschirmen, ist inzwischen ein Trend zu erkennen, sich auch in diesem Bereich stärker zu öffnen und diese Bestände der Öffentlichkeit aktiv näher zu bringen. Es ist das erklärte Ziel des Nabb Research Center, dies nun auch baulich zum Ausdruck zu bringen.

An der Western Michigan University wurden die Sondersammlungen 1990 vorübergehend in mehrere verteilte Gebäude ausgelagert. Die Benutzungsräume, mit denen man sich der Öffentlichkeit präsentierte, waren in einer wenig ansprechenden alten Turnhalle untergebracht. Aus dieser Übergangslösung wurden schließlich 23 Jahre, bis im letzten Jahr endlich ein Neubau bezogen werden konnte. Seitdem lagern die Bestände in annähernd 10 Meter hohen mobilen Regalen. Die Aushebung erfolgt mit Hilfe einer Art Gabelstapler. Diese Raumgestaltung machte Überlegungen notwendig, welche Bestände aufgrund ihrer Nutzungshäufigkeit nach unten, in die Mitte oder nach oben kommen sollten. In diesem Zusammenhang wurde auch die Aufstellungssystematik geädert, die nun nicht mehr nach Signatur sondern nach Größe erfolgt. Für die Auffindung wurden die einzelnen Regale, Regalböden und Medien wie in einem Lagerhaus mit Barcodes versehen. Zwar hatten vor allem die WissenschaftlerInnen im Vorfeld Bedenken, dass dieses neue System zu längeren Bereitstellungszeiten führen könnte, doch das Gegenteil ist der Fall; von der Bestellung bis zur Bereitstellung vergehen in der Regel nur 5 bis 15 Minuten.

Philippe Marcerou von der Bibliothek der Sorbonne berichtete, dass seine Bibliothek 2003 aufgrund von Sicherheitsrisiken, insbesondere im Bereich des Brandschutzes, komplett geschlossen wurde. Die gesamten Bestände wurden je nach Nutzungshäufigkeit auf mehr oder weniger entfernte Ausweichlager verteilt, um das Gebäude aus dem Jahr 1897 sicherheitstechnisch aufzurüsten. Nach der Wiedereröffnung 2013 steht nun aber deutlich weniger Fläche zur Verfügung, weshalb ab 2016 ein Magazin des „Centre Technique du Livre de l’Enseignement Supérieur“ mitbenutzt werden wird.

Insgesamt zeichnet sich ein Trend ab, auch Spezialbestände stärker für die Nutzung zu öffnen, gezielt potentielle Nutzergruppen anzusprechen und dies auch in neuen Raumkonzepten darzustellen. Außerdem wird mit neuen Möglichkeiten der Aufstellung von Beständen und mit (geteilter) Raumnutzung experimentiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s