BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International

Gateway to the World

Hinterlasse einen Kommentar

Kokett schaut die dreizehnjährige Anna in die Kamera: Sie will unbedingt Ingenieurin werden und helfen, Namibias Straßen und Brücken zu verbessern. Ein mutiger Wunsch für ein Mädchen aus dem ehemaligen Township Katutura bei Windhoek. Dazu trägt auch die Greenwel-Matongo-Bibliothek bei. In ihr dürfen Mädchen wie Anna große Träume haben. Davon erzählt der Dokumentarfilm von Tuomas Lipponen.

In Gateway to the World stehen Trevelin und Anna im Mittelpunkt. Trevelin ist zwanzig Jahre alt und arbeitet ehrenamtlich als IT-Dozent in der Bibliothek. Hielt ihn vorher nichts in der Schule, beabsichtigt er nun, sich im Bereich IT auszubilden. Auch die Schülerin Anna geht täglich in die Greenwel-Matongo-Bibliothek. Dort unterstützt sie die Bibliothekarin als „prefect“, das heißt sie hilft anderen Kindern bei den Hausaufgaben oder beim Recherchieren im Netz und beschäftigt die kleineren Kinder mit Spielen.

Bibliothek als Tor zur Welt

Mariet Hayes erzählt, wie ihre Bibliothek sich täglich mit Nutzern füllt. Es sind hauptsächlich Kinder, die kommen. Sie suchen Informationen, erledigen hier ihre Schularbeiten, andere wiederum nutzen einfach nur den Hof, um zu spielen. Die Bibliothek ist eben ein geschützter Ort für die Kinder, meint die Bibliothekarin, und die Spiele, die den Kindern zur Verfügung stehen, sind die einzigen, die sie jemals gehabt haben. Sie hofft, dass die Kinder ihre Eltern zum Kommen anregen. Noch ist in Katutura die Analphabetenrate sehr hoch.

„Wer seine Facebookseite besucht, darf nicht mehr an die Rechner!“ so oder ähnlich lautet ein Aushang in der Bibliothek. Kommt uns das nicht irgendwie bekannt vor? Oder wie sich Kinder über ein Buch beugen und in eine komplett neue Welt eintauchen? Dass Bibliotheken ein Tor zur Welt darstellen, ist ein schönes und wahres Bild – in Afrika und auch überall sonst in der Welt.

Am Ende wird der Film mit einem gebührenden Applaus bedacht. Wer ihn verpasst hat, kann ihn unter http://www.kirjastokaista.fi/en/ sehen. Library Channel oder Kirjastokaista.fi ist eine finnische Seite mit Audio- und Videomaterial für Bibliotheken. Die Programme stehen allen frei zur Verfügung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s