BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International

„Because what is known must be shared“ – Zu Gast bei OCLC

Hinterlasse einen Kommentar

OCLC in Dublin, Ohio Bild: Sabine Stummeyer

OCLC in Dublin, Ohio
Bild: Sabine Stummeyer

Während einer IFLA-Tagung ist Freitag der „traditionelle“ Tag der „Library Visits“. Auch in diesem Jahr konnte aus einem reichhaltigen und interessanten Angebot an Bibliotheksbesuchen in und um Columbus ausgewählt werden. Mit dem Besuch in der Zentrale von OCLC, in Dublin, Ohio, bot sich den Teilnehmern jedoch die ganz besondere Möglichkeit einmal hinter die Kulissen des weltweit größten Anbieters für Bibliotheksdienstleistungen.

1967 unter dem Namen „Ohio College Library Center“, als Zusammenschluss von Universitätsbibliotheken gegründet, nutzen heute mehr als 60.000 Bibliotheken die Dienstleistungen von OCLC. Die bekannteste, der WordCat feiert in diesem Jahr seinen 45. Geburtstag. Er enthält zur Zeit ca. 379 Millionen Einträge, mit 2,4 Billionen Bestandsnachweisen, 49 Millionen digitalen Medien, sowie 18 Millionen Ebooks. Jede Sekunde kommt ein weiterer Eintrag hinzu.

Das Datenvolumen beträgt zur Zeit ca. 1,4 Petabyte. In den USA und Canada gibt es zur Zeit zwei Datenzentren in Central Ohio, eines in Kanada, eines in Birmingham (welches nach Amsterdam umziehen wird) und eines in Sydney. Grund für die Datenzentren in den verschiedenen Regionen sind die unterschiedlichen Regelungen zum Datenschutz in den unterschiedlichen Ländern. Die einzelne Anfrage eines Nutzers an den WorldCat ist hierbei für die Mitarbeiter jedoch nicht sichtbar. Regelmäßige Backups sowie umfangreiche Vorkehrungen zur Datensicherheit im Fall von Naturkatastrophen sorgen für umfangreiche Datensicherheit. Von den ca. 540 Mitarbeitern, arbeiten ca. 175 im IT-Bereich.

OCLC, Dublin, Ohio Bild: Sabine Stummeyer

OCLC, Dublin, Ohio
Bild: Sabine Stummeyer

Rechtzeitig zur IFLA-Tagung wurde die Renovierung des Hauptgebäudes abgeschlossen. In einem nächsten Schritt sollen nun auch die Arbeitsbereiche der Mitarbeiter folgen.

OCLC Museum Bild: Sabine Stummeyer

OCLC Museum
Bild: Sabine Stummeyer

Und auch die Bibliothek und das OCLC Museum erhielten neue Räumlichkeiten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s