BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International

Afghanistan: Bibliotheken als Grundlage der Entwicklung

Hinterlasse einen Kommentar

Denkt man an Afghanistan, werden einem kaum als erstes Bibliotheken in den Sinn kommen. Warum sie aber gerade dort so wichtig sind und was unternommen wird, um sie zu fördern, zeigt ein spannender Beitrag der Poster Session.

Im vom Krieg gebeutelten Afghanistan werden Bibliotheken schon seit langem vernachlässigt. Es existieren kaum verfügbare Kennzahlen zur Situation der Bibliotheken in diesem Land, wie zum Beispiel zur Anzahl, Finanzierung oder zur technischen Ausstattung der Institutionen. Die Problemstellung, mit der sich die Autorin der Studie und des zugehörigen Posters, Rebecca L. Miller, konfrontiert sah, war demnach die folgende:

„Wie sollen wir die Bibliotheken Afghanistans voranbringen, wenn wir überhaupt nichts über ihren aktuellen Zustand und ihren Bedarf wissen?“

Rebecca L. Miller stammt von der Organisation BiblioDev, deren Motto „bessere Bibliotheken, besseres Leben“ lautet. Um der Zielsetzung und der Beantwortung der Fragestellung nachzukommen, wurde 2016 eine Umfrage durchgeführt. Daran nahmen 324 afghanische Bibliotheken aus 31 Provinzen teil.  Ergebnisse waren unter anderem die folgenden:

  1. Sehr kleine Bestände
    Bibliotheken sind in Afghanistan mit einem Bestand zwischen 1.000 – 2.500 Exemplaren zum größten Teil sehr klein. Nur vier Bibliotheken (die an der Studie teilnahmen) haben einen Bestand von 20.000 Exemplaren oder mehr.

    AfgLibSize

    Bestandsgrößen afghanischer Bibliotheken (Miller, 2016, S. 14)

  2. Schlechte technische Ausstattung
    64% der teilnehmenden Bibliotheken verfügen über keinen Computer, lediglich 17% bieten Rechner mit Internetzugang an.
  3. Wenig Marketing
    44% der Bibliotheken betreiben kein Marketing.

Mit Hilfe dieser ersten Bestandsaufnahme könne Miller zufolge nun systematisch die Verbesserung der Situationen afghanischer Bibliotheken vorangetrieben werden. So wären Modernisierungen im technischen Bereich, größere und qualitativ hochwertigere Bestände sowie geeignete Rahmenbedingungen wie z.B. passendes Raumklima Aspekte, an denen man ansetzen solle.

Die Studie mit allen Ergebnissen und Empfehlungen ist unter dem folgenden Link als PDF in abrufbar:

Survey of Afghan Libraries: Prepared by Dr. Rebecca L. Miller

Advertisements

Autor: Sebastian S.

Hamburg University of Applied Sciences - Department of Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s