BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International

Vivaldi – Ein Tagungsteilnehmer mit vier Pfoten

Hinterlasse einen Kommentar

Eindrücke von der Veranstaltung “Access to Programs and Conferences for People with Disabilities: Stories from Three Countries”, der SIG Library Services to People with Special Needs.

Auch in diesem Jahr war er wieder dabei, Vivaldi, der vierpfotige Begleithund, „Guide dog extraordinaire“ und einzige „canine librarian“ unseres Kollegen Mike Marlin. Zusammen mit dem Begleithund einer spanischen Kollegin besuchten sie zahlreiche Veranstaltungen während der Konferenz. 

Und natürlich war Vivaldi auch dabei, als Mike Marlin, der zusammen mit Heidi Carlsson Asplund (Schweden) und Knut M. Nygaard (Norwegen) auf dem Podium saß, von den Ergebnissen der ALA-Arbeitsgruppe berichtete.

Die Kollegen verfügen bereits über eine mehrjährige Erfahrung mit der Organisation von Tagungen und der Berücksichtigung von Barrierefreiheit.

Das Ziel des universellen Designs in einer inklusiven Gesellschaft, so Knut Nygaard, ist allen gleichermaßen die Teilhabe zu ermöglichen, unabhängig zum Beispiel von Alter, Geschlecht, Herkunft, sozialem Status oder einer Behinderung. Dies schließt u.a. ein einheitliches Anmeldeformular, einen gemeinsamen Zugang zum Konferenzgebäude, die Unterkunft, den Zugang zum Restaurant inklusive mitgebrachten Essens sowie optimale Fluchtwege für alle Teilnehmenden gleichermaßen ein. Aber es geht nicht nur um den eigentlichen Zugang zur Konferenz, berücksichtigt werden sollten auch Mikrophone und Induktionsschleifen zur Verbesserung der Hörbarkeit selbst in kleineren Räumen, oder aber „Leitfäden für Sprecher“, die darauf hinweisen, dass die einzelnen Folien kurz und einfach zu lesen und die Präsentationen selber nicht länger als 20 Minuten sein sollten, sowie einen eigenen Bereich am Podium für die Übersetzung in Gebärdensprache.

Heidi Carlsson Asplund berichtete aus Schweden von Marie Hav Lundkvist, die als Referentin zu einer Tagung eingeladen war. Auf Grund einer Erkrankung war sie auf den Rollstuhl angewiesen. Die Organisatoren der Tagung hatten vorher den Zugang zum Auditorium nicht auf Zugänglichkeit mit einem Rollstuhl geprüft und so musste sie den Aufzug für das Küchen-Gemüse nehmen um dorthin zu gelangen! Das Fazit der Referentin war „Wenn Du nicht „normal“ bist, existierst Du nicht! Und das müssen wir ändern!“ Sie stellte dazu eine Checkliste vor, die sie seitdem im Voraus an die Konferenzveranstalter verschickt.

Mike Marlin stellte in seinem Beitrag die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe vor, die auf seine Initiative hin durch den Amerikanischen Bibliotheksverband eingesetzt wurde. Sie sollte die Rückmeldungen von Teilnehmern mit Einschränkungen, die an den ALA-Tagungen teilgenommen haben, auswerten, deren spezielle Bedürfnisse identifizieren und nach Lösungsmöglichkeiten suchen. Entstanden ist ein fast 80seitiger Report (2017), der die Ergebnisse der Arbeitsgruppe zusammenfasst.

Die Bandbreite, die bei der Vorplanung und Durchführung von Konferenzen berücksichtig werden sollte, reicht von alternativen Formaten für Dokumente für Kollegen mit Leseeinschränkungen, die Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs mit Rollstühlen oder Begleithunden bis hin zum Zugang zum Gebäude für Begleithunde und Gebärdensprachdolmetschen.

Alle drei Länder haben Checklisten und Broschüren herausgegeben, die die Organisation einer Tagung mit gleichem Zugang für alle erleichtern sollen. Die Anwendung dieser Hinweise wäre auch in Deutschland im Sinne einer inklusiven Gesellschaft wünschenswert.

Hinweise für die Gestaltung von barrierefreien Veranstaltungen bieten auch die nachfolgenden Links, beispielsweise:

Antidiskriminierungsbüro Sachsen

Der Paritätische Wohlfahrtsverband, Landesverband Hessen

„Veranstaltungen in Bibliotheken barrierefrei gestalten“ , Fortbildungsveranstaltung im Deutschen Institut für Menschenrechte, im November 2016.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s