BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International

Eine Durian … muss dann doch noch sein

Hinterlasse einen Kommentar

Nach dem wir bereits mehrfach während der IFLA-Tagung in Singapur (2013) auf großen Plakaten darauf hingewiesen wurden, dass das Mitnehmen von Durian-Früchten im Taxi und den öffentlichen Verkehrsmitteln strengstens untersagt war, scheinen die Malaysier ein deutlich entspannteres Verhältnis zu dieser Frucht zu haben. So haben wir bereits Durian-Kuchen oder auch Durian-Eis hier in Kuala Lumpur gesehen. Die Möglichkeit diese Frucht zu probieren, an der sich so offenbar „die Geister scheiden“ hatten wir jedoch bisher nicht. Diese ergab sich jedoch im Anschluss an den gestrigen Festabend.

Mein persönlicher Eindruck von der Durian: Sie riecht weniger streng oder aufdringlich, als ich erwartet hatte. Auch als sie aufgeschnitten wurde, hat sich dieser Eindruck nicht groß verändert. Allerdings fand ich den eigentlichen Fruchtteil geschmacklich nicht wirklich überzeugend. Aber hier gingen die Meinungen auch in unserer Testgruppe auseinander.

 

Durian-Testgruppe. V.l.n.r.: S. Truthahn (BVÖ), C. Vonhof (HdM) und S. Stummeyer (TIB Hannover)
Bild: C. Vonhof

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s