BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International


Hinterlasse einen Kommentar

Fit am Arbeitsplatz

Auf dem Programm der Sektion ‚Standing Committee Literacy and Reading‘ (LiR) der Session ‚Literacy in the Workplace‘ standen spannende Themen wie…
  • Technology Tea for Staff – Informal Sessions for staff to learn how to use iPads and other Technologies (Atlanta Meyer): Atlanta arbeitet als Assistant Library Manager in Bullsbrook Community Library und macht sehr gute Erfahrungen mit informellen Fortbildungen, sog. ‚Kaffeekränzchen‘ kombiniert mit lockerem Erfahrungsaustausch und praktischen Übungen zu ‚Wie lade ich mir eBooks runter, welche neuen Apps gibt es oder wie streame ich Musik?‘

20180828_083312

  • What makes libraries the best places to promote digital literacy across Europe? (Ilona Kisch): Grossartige Lobbyarbeit auf europäischer Ebene: PL2020 vereint Bibliotheksorganisationen und Vertreter aus der gesamten EU, die das Bewusstsein für den Wert der öffentlichen Bibliotheken als Partner für soziale und wirtschaftliche Entwicklung im Rahmen der Europa-2020-Strategie erhöhen. Bibliotheken tragen in drei Hauptbereiche zu den europäischen politischen Zielen bei: soziale Integration, digitale Integration und lebenslanges Lernen. Das PL2020 Programm wird von der Reading & Writing Foundation finanziert.

20180828_081144.jpg

  • Community readiness for digital economy: libraries and community engagement (Bolhassan Rashidah Hj., Sarawak State Library): Seit Eröffnung 2000 setzt die Bibliothek Pustaka Negeri Sarawak auf die Vermittlung digitaler Kompetenzen mit einer landesweit angelegten ‚Reading Campaign‘.
  • Reading mission 2022 in India: Basheerhamad Shadrach

Alle Präsentationen werden demnächst auf der LiR-Website veröffentlicht.  In eigener Sache – call for members: Die Sektionsarbeit lebt von dem Engagement ihrer Mitglieder. Die LiR freut sich über jeden, der mitarbeiten möchte (10 freie Plätze!). Bei Interesse bitte Mail bis Anfang Oktober an den Vorsitzenden Andriaan Langendonk  Mail: adriaan.langendonk@kb.nl

IMG-20180828-WA0002
Mehr Infos unter:

Tipp für Zuhause: Viele der IFLA-Präsentationen sind auf http://library.ifla.org abrufbar. Es lohnt sich…! ☺

Werbeanzeigen


Hinterlasse einen Kommentar

Let’s celebrate: Public Library of the Year Award 2018: School 7, Niederlande

Auf der IFLA-Jahrestagung haben die Dänische Agentur für Kultur und die Softwarefirma Sytematic in Kooperation mit der IFLA die KopGroep Bibliotheken (School 7) in Den Helder als internationale Bibliothek des Jahres ausgezeichnet.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!
Insgesamt waren fünf Bibliotheken aus Norwegen, Brasilien, Singapore und den USA nominiert:


Ein Kommentar

We proudly present: Die Gewinner des Marketing Awards 2018!

So sehen glückliche Gewinner aus: In der heutigen Session ‚What makes a great marketing initiative in library?‘ der Sektion Marketing und Management sind die Preisträger des diesjährigen ‚BibLibre International Library Marketing Award‘ geehrt worden. Von insgesamt 56 Bewerbungen aus 20 Ländern sind die 3 Besten ausgewählt worden! Die Marketingkampagnen zeigen beeindruckende Umsetzungen:

  • “2017 Youth Fines Amnesty“, New  York Public Library, USA: Nach der Devise „We want you back“ wurden Hunderttausenden Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren in 2017 alle Versäumnisgebühren erlassen, um die Kontosperrung aufzuheben und dieser überwiegend von Armut betroffenden Gruppe wieder in die Bibliothek zu locken. Finanziert von der JPB Foundation.
  • “Keeping up with the Librarians, Invercargill City Libraries and Archives, Neuseeland: großartige Social Media Kampagne mit einem von der US-amerikanischen Reality-Soap ‚Keeping Up with the Kardashians‘ inspirierten Fotoshooting
  • ”Greetings from ZagrebZagreb’s National and University Library, Kroatien: APP-Zeitreise durch die kroatische Hauptstadt Zagreb mit Hilfe der alten Stadt-Postkarten

GRATULATION!!!


Ein Kommentar

Library4All – Inklusion als Menschenrecht

Die Sonntagsessions standen ganz im Zeichen von Barrierefreiheit und Universal Design. Highlights dieser Session waren die Beiträge aus Deutschland und Finnland. UD zielt darauf ab, Gebäude und Umgebungen für jedermann in der Gesellschaft zugänglich zu machen, unabhängig von Alter, Fähigkeit oder Behinderung. Kurz: Zugang für alle! Anne Sieberns (Institut für Menschenrechte, Berlin) präsentierte ‚Universal Design and Human Rights: The UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities‘. Die Zugänglichkeit zu Diensten auch für Menschen mit diversen Beeinträchtigungen zu garantieren, gehört zu den Menschenrechtskonventionen, die von 177 Staaten in 2006 von der UN-Generalversammlung der Vereinigten Nationen verabschiedet wurden. In Deutschland ist sie seit 2009 in Kraft. Dass auch Deutschland davon noch weit entfernt ist, hat die Staatenprüfung 2015 gezeigt – allerdings ist die UN-BRK besonders für Bibliotheken im Themenfeld Behinderung und Teilhabe ein gutes Instrument, immer wieder auf Missstände hinzuweisen und selbst aktiv, Barrierefreiheit zu leben und einzufordern. Ylänne Kirsi (CELIA, Finnland) präsentierte die ‚Accessibility Guidelines‚, die als praktische Arbeitshilfe auch von deutschen öffentlichen Bibliotheken wunderbar adaptiert werden kann. Nur noch 101 Tage: im Dezember eröffnet die ‚inklusive Bibliothek‘ in Helsinki.


Hinterlasse einen Kommentar

Was braucht eine (gute) Geschichte?  

Storytelling gilt als einer der vorherrschenden Trends im Marketing. Entscheider bzw. Kunden wünschen sich heute nicht mehr nur reine Informationen zu Bibliotheksservices, sondern wollen auf emotionaler Ebene angesprochen werden. In der Session ‚From Data to Advocacy: Using Digital Tools Like the IFLA Library Map of the World to Communicate Your Library Stories‘ erzählten unter anderen Kristine Paberza (Niederlande) und Mariann Schjede (Norwegen) ‚ihre Geschichte‘ und gaben Tipps, wie sich Datenmaterial und gut gemeinte Konzepte besser verkaufen. In Anlehnung an die kanadische Initiative ‚Working together‚ geben drei Leitfragen ‚why, what, so what‘ den Projekten und Zielen Struktur und fokussieren den Kunden (und nicht die Bibliothek ;-)) Auf https://librarymap.ifla.org finden sich Manuals und Beispiele für SDG Stories. So lassen sich selbst die Nachhaltigkeitsziele 2030 der UN auf diese Weise wunderbar verpacken und emotionalisieren. Wissen für Zuhause: diese Session ist auch über den IFLA-YouTube Channel abrufbar oder per Live-Stream direkt über die WLIC2018 Website.