BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International


Hinterlasse einen Kommentar

Coaching und Postersession

Auf der IFLA-Konferenz 2018 gibt es erstmals das Format des Coaching. Ich bin gespannt, wie es umgesetzt wird und mache mich auf den Weg zur Conference Hall 2. Dort gibt es eine Auflistung der angebotenen Themen und die dazugehörigen Tischnummern. Ich möchte gerne mehr über die Strukturen und die Arbeit in der IFLA erfahren und gehe zu Tisch 17. Es entwickelt sich ein interessantes Gespräch mit den Kolleginnen aus Malaysia, Indonesien und den Niederlanden.

Weiter gehts zur Postersession. Unglaublich toll gestaltete und interessante Poster gibt es zu sehen und es entwickeln sich sehr schnell Gespräche mit den jeweiligen Präsenter bzw. Präsenterinnen. Hier eine kleine Auswahl:

Werbeanzeigen


Hinterlasse einen Kommentar

Erstmalig Coaching Session auf der IFLA

Zum ersten Mal auf einer IFLA-Konferenz wurde eine Coaching Session angeboten. Die Sektion Continuing Professional Development and Workplace Learning CPDWL hat im vergangenen Jahr auf der IFLA-Konferenz in Breslau beschlossen, dieses Format mit einem Pilot zu testen. Nordeuropäische Kolleginnen (zwei Schwedinnen, eine Norwegerin, eine Deutsche) haben das vergangene Jahr genutzt, diese Veranstaltung vorzubereiten.

Als erstes wurde festgelegt, dass sich das Business Coaching auf zwei Bereiche begrenzen sollte:

  • Individuelle Karriere und Weiterentwicklung
  • Wie Beteiligung an IFLA-Gremien die eigene Karriere unterstützen kann

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

CPDWL Coaching session in Kuala Lumpur

Die Sektion für berufliche Fort- und Weiterbildung CPDWL der IFLA bietet auf dem WLIC 2018 in Kuala Lumpur ein ganz neues Format an: Eine Coaching session.

Session 106:

Termin: Sonntag, den 26.August 2018, 11:45 – 13:30 Uhr in Conference Hall 1/2

Mitglieder der Sektion und aus dem Professional Committee der IFLA bieten in 15-30 Minuten einen Einstieg in individuelles Coaching zu Karriere, beruflicher Weiterentwicklung und Möglichkeiten zur Mitarbeit in IFLA-Gremien an.
Es ist eine drop-in session, d.h. wir wissen nicht, wieviele Teilnehmende oder Interessierte vorbeischauen werden und können daher den genauen Ablauf der Veranstaltung nicht planen.

Im Vorfeld haben wir unsere Coaches aus Europa, Nordamerika und Südafrika gefragt, zu welchen Themenfeldern sie Unterstützung anbieten können. Diese Themenfelder wird man unterschiedlichen Tischen zugeordnet finden. Je nach Anzahl der Teilnehmenden wird es dann ein individuelles Coaching oder Coaching für eine kleine Gruppe geben.

Gesellschaftliche Veränderungen wie Globalisierung, Urbanisierung und Digitalisierung bringen neue Anforderungen in die Bibliothek und den Informationssektor. Um sicherzustellen, dass Beschäftigte in Bibliotheken und  Informationsspezialisten vorbereitet sind, diese Herausforderungen anzunehmen, ist es  für Institutionen und Bibliotheksverbände notwendig, sich als „lernende Organisationen“ zu verstehen und den Beschäftigten umfangreiche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung am Arbeitsplatz zu geben.

Dabei haben auch die einzelnen Beschäftigten eine Verantwortung für ihre eigene Karriereplanung und Entwicklung.

Die IFLA Richtlinien für kontinuierliche berufliche Entwicklung: Prinzipien und Best practices von  CPDWL 
beschreiben dies deutlich.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Ihr Interesse an den weiteren Aktionen.
Catharina Isberg (Sweden), Ewa Stenberg (Sweden), Almuth Gastinger (Norway), Ulrike Lang (Germany) CPDWL