BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International

Die Zukunft im Blick – von Tsetswana bis Plogging

Hinterlasse einen Kommentar

Petra Hauke (HU Berlin) ist die Gastgeberin bei Catalysts for environmental and social sustainability: Libraries supporting young adults’ quest for a better future

Nachhaltigkeit im sozialen Kontext ist das Ziel von “Libraries without borders”. In Westafrika, vor allem in Senegal und Elfenbeinküste, ermöglicht das Young Leaders Program, das von Jeremy Lachal als ein Beispiel für Nachhaltigkeit im sozialen Bereich vorgestellt wird, ambitionierten jungen Frauen und Männern die Teilnahme an Trainings und Workshops. Damit sollen sie befähigt werden, ihre Community zu unterstützen und ihre neu erworbenen Fähigkeiten für ein selbstbestimmtes und erfolgreiches (Berufs-)leben einzusetzen.

Collect a word, add a wordist ein Sprachprojekt, das von Lillian Oats an einer Junior Highschool in Botswana durchgeführt wird. Die Schulbibliothek unterstüzt und vermittelt das Erlernen einer lokalen Sprache, Tsetswana, die zwar von 95% der Bevölkerung neben Englisch gesprochen wird, aber dennoch oft nicht geschrieben oder in vollem Umfang korrekt genutzt werden kann. Mit dem Erhalt dieser Sprache wird an die lokalen historischen Wurzeln verwiesen und eine Verbindung zur eigenen Geschichte, Gebräuchen und Traditionen geschaffen.

Der 15. April ist in Russland Tag der Nachhaltigkeit – und die Russische Nationalbibliothek als Initiator einer Wachstumsbewegung hat mit ihrer Kinder- und Jugend Abteilung eine erfolgreiche, landesweit durchgeführte Aktion aufgezogen, die neben drei Ministerien zwei weitere Bibliotheken und zahlreiche weitere Partner eingebunden hat. Ganz zu schweigen von den 1500 teilnehmenden Bibliotheken aus 75 der 86 Regionen… Die Teilnehmer führten an diesem Tag Workshops, Vorträge, Exkusionen oder andere Aktivitäten durch und Beteiligten sich mit einem kurzen Film über ihr Projekt an einem landesweiten Wettbewerb. Initiator Anton Purnak hofft auf größere Beteiligung im kommenden Jahr!

Going Green: sustainable practices in Philippine libraries wurde von Sharon-Maria Esposo-Betan vorgestellt: Bibliotheken auf den Phillipinen Beteiligten sich an einer Befragung zu ihren Anstrengungen in punkto Umweltschutz: nutzen sie Recyclingpapier? Wird Ausdrucken vermieden? Werden umweltschonende Reinigungsmittel verwendet? Fährt der Bücherbus mit Öko-Kraftstoff? Für die Beantwortung der Fragen wurden jeweils Punkte vergeben und die Bibliotheken erhalten eine Bewertung vergleichbar dem bei uns verwendeten Energieausweis für Gebäude.

Going green: international student workshop on recycling and SAGs in Joensuu. Ulla Pötsönen berichtet sehr persönlich von ihrer Bibliothek in Finnland, die längere Zeit nach Möglichkeiten suchte, “grünes” Bewusstsein an ihre Jungen Nutzer zu vermitteln und, besser noch, diese zur Mitarbeit zu bewegen. Der Durchbruch kam zufällig mit einem 2stündigen Workshop mit Erstsemester-Studenten der benachbarten Bibliothek: hier ging es um das persönliche Engagement, darum, selbst aktiv zu werden. Daraus entwickelte sich eine Serie von Workshops, Upcycling-Kursen, Initiativen und Aktionen wie gemeinsamen Plogging. Noch nie gehört? Beim Joggen bückt man sich und sammelt allen herumliegenden Müll in eine Tüte… So tut man etwas für die eigene Gesundheit und die Community!

Campus sustainability and Information literacy for First Year students stellt Raymond Pun von der Fresno State University vor. Das Programm stellt Erstsemester, unterrepräsentierte Gruppen und Frauen in technischen Studiengängen in den Mittelpunkt. Im Rahmen eines Recherchetrainings erlernen die Student/innen nicht nur wichtige Techniken die ihnen bei der Nutzung z.B. der Uni Bibliothek helfen, sondern tragen auch zur jährlichen Aktualisierung einer Datenbank über umweltbezogene Daten den Unicampus betreffend bei. Besonders für Student/innen, die als erste aus ihrer Familie studieren, ist dies eine Hilfe in mehr als einer Hinsicht

Autor: BScheffler

lch leite seit 2007 Deutschlands größte Kinder- und Jugendbibliothek an der Zentral- und Landesbibliothek Berlin. Hier blogge ich über meine Erfahrungen auf internationalen Bibliothekskonferenzen. Ich bin Mitglied des Standing Committee Children & Youth der IFLA.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s