BII Stories

Stipendiatenberichte und Neuigkeiten von Bibliothek & Information International


Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Nachhaltigkeit für Bibliotheken

ENSULIB steht für Environment, Sustainability and Libraries und ist eine Special Interest Group mit dem Ziel, Themen wie den Effekt des Klimawandels auf Bibliotheken, das Anwenden umweltfreundlicher Praktiken oder das Wecken eines Umweltbewusstseins innerhalb der Bibliothekscommunity zu adressieren.

Natürlich ist ENSULIB auch auf dem IFLA WLIC 2017 in Breslau mit einigen Veranstaltungen vertreten, u.a. finden statt, „Libraries‘ Commitment to the UN 2030 Agenda for Sustainable Development“ am 21.8. und „More than Green: Sustainability of Practice – Public Libraries & the 2030 United Nations Agenda“ am 23.8..

Für mehr Informationen besuchen Sie die Webseite:

https://www.ifla.org/about-environmental-sustainability-and-libraries


Hinterlasse einen Kommentar

Büchertausch auf dem IFLA WLIC

Genau wie an vielen Standorten in Berlin, kann man auch auf dem IFLA WLIC 2017 in Breslau eine BücherboXX finden. Eine umfunktionierte Telefonzelle, bemalt mit Büchern und beschriebenen Blättern und einer Solarzelle auf dem Dach, bilden eine nachhaltige, kleine Straßenbibliothek.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

„Engagiert Euch!“ – Eindrücke aus der Begrüßungsveranstaltung für erstmalige TeilnehmerInnen an einem IFLA-Weltkongress

Am Sonntagmorgen, den 20. August 2017 um 08:30 Uhr war es soweit: Die TeilnehmerInnen, die zum ersten Mal an einem IFLA-Weltkongress teilnehmen, wurden in der „Newcomers Session“ willkommen geheißen. Wie auch der IFLA-Generalsekretär Gerald Leitner in seinen Begrüßungsworten anmerkte, war die Auditorium Hall für diese Uhrzeit sehr gut besucht. So kamen auch nach Beginn der Veranstaltung laufend weitere TeilnehmerInnen hinzu, sodass ein großes und gemischtes Publikum aus zahlreichen Ländern vertreten war.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Newcomer Session

 

Die „Newcomer Session“ am frühen Sonntag morgen (um 08:30!) bietet in jedem Jahr den sogenannten „First Timern“, also allen Teilnehmern, die bei ihrer Anmeldung angegeben haben, dass sie zum ersten mal an einer IFLA-Konferenz teilnehmen wertvolle Tipps und Hinweise, wie sie das Beste aus ihrer ersten Tagung machen können.  Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

German Caucus Meeting

Auch in diesem Jahr sind die deutschsprachigen Teilnehmer an der IFLA-Tagung stark vertreten und nach den USA, die zweitstärkste Teilnehmergruppe.

Eine gute Möglichkeit des gegenseitigen Kennenlernens und Austauschs bietet traditionell das „German Caucus Meeting“, mit aktuellen Berichten von Aktiven im IFLA-Vorstand, der Begrüßung neugewählter Sektionsmitglieder sowie der Mitglieder des Blogger- und Übersetzerteams und des Dolmetscherteams. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Columbus – Karlsruhe – Tokio

IMG_20160819_145904306

Am letzten Tag des IFLA-Weltkongresses bestand noch einmal die Möglichkeit, an verschiedenen Touren und Bibliotheksbesichtigungen teilzunehmen. Eine solche Möglichkeit war der Besuch des Chemical Abstract Service (CAS). CAS gehört zur American Chemical Society  und bietet verschiedene Datenbanken, Software und Informationsdienste für Forschung und Wirtschaft im Bereich der Chemie an. In Columbus bekamen wir eine der Niederlassung des CAS zu sehen, erhielten einen Einblick in die tägliche Erschließungsarbeit der Mitarbeitenden und ins Rechenzentrum. Es war eine hochinteressante Gelegenheit, einmal die Abläufe im Hintergrund einer wissenschaftlichen Datenbank kennenzulernen, die man als BibliothekarIn sonst nicht mitbekommt.

Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Ein Dank an die freiwilligen HelferInnen

Rund 300 BibliothekarInnen aus Columbus, den USA und der ganzen Welt sind dem Aufruf gefolgt, als Freiwillige beim Kongress auszuhelfen und ihn somit am Laufen zu halten. Sie haben uns bei der Anmeldung auf dem Kongressgelände aufs Herzlichste begrüßt, sich für uns interessiert, uns mit Tipps versorgt und uns Orientierung gegeben.

Vielen Dank an alle Freiwilligen für ihre unverzichtbare Hilfe!

P.S. Und am Ende des Kongresses helfen sie sogar ein wenig der Umwelt, indem sie unsere Namensschilder von den Anhängern trennen, die für zukünftige Kongresse wiederverwendet werden.

IMG_0462_verkleinert

IMG_1078_verkleinert

Zwei von rund 300 freiwilligen HelferInnen: Karla (Ohio State University Libraries) und Matthew (Metropolitan Library) aus Columbus